Montag, 21. Februar 2011

KÜCHEN "MAKE UP"

Liebe Mädels,

jetzt geht's meiner Küche "an den Kragen";-) Ich versuche das Beste aus dem Vorhandenen zu machen. ...
Dieses Schränken stand eigentlich in unserer Ankleide, jetzt wanderte es in die Küche... und das Schränkchen, welches in der Küche stand, ist jetzt im Zimmer meines Mannes als Nachtschränkchen ;-) Bei uns wandert alles durch die ganze Wohnung, hihi....



Und auf diese Änderung bin ich ganz besonders stolz: die Durchreiche war immer sehr nüchtern, da konnte auch das Eisengitter nichts ändern. Aber mit einem einfachen Brett und schönen alten Terrinen wurde es etwas kuscheliger, hier der Blick vom Eßbereich in die Küche.
Ich kann Euch gar nicht sagen, was ich mit diesem Brett mitgemacht haben. Nachdem ich es geweißt habe, unmittelbar danach, als ich grad den Pinsel nach dem ersten Anstrich zur Seite legte, krachte mein Arbeitsklapptisch im Atelier, auf dem ich gestrichen hatte, zusammen: mit dem linken Knie hielt ich den Klapptisch im Zaum, mit der linken Hand fing ich gerade noch das frisch gestrichene Brett auf und mit der rechten Hand fischte ich mir ein altes Laken, um das Brett auf meine Staffelei auf der rechten Seite zu hieven ;-(
Das bedeutete im Klartext: viermal streichen, die letzte Schicht war um 22.30 Uhr oben ...
Aber am nächsten Morgen um 05.45 Uhr habe ich es "montiert" ;-)))
Ich will gar nicht ins Details gehen, wie ich auf den Tischler geflucht habe, der mir den Tisch machte ...

Und hier von der Küche in den Eßbereich. Nachdem der Eßbereich durch die riesigen Glasfenster/Wintergarten sehr hell ist, habe ich leider immer zu viel Gegenlicht ...







Ein paar nette Keramik-Accessoires hübschen nun den Arbeitsbereich auf. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie schwierig es war, dies alles zu bekommen. Natürlich das meiste aus Eurer Heimat ;-)





Und: eeeeeendlich krieg ich neue Raffrollos aus einem altem bestickten Leinenlaken, die sind aber noch in Arbeit, damit die "ekeligen" Holzfenster wenigstens etwas verdeckt werden.
Wünsche Euch eine wunderschöne Woche
herzlichst
Liane

Kommentare:

  1. liebe liane,

    das mit dem möbel hin- und herrücken kenne ich nur allzu gut! das hat meine mama schon immer so gemacht ;-)

    hübsch sieht deine küche aus, ich mag die dunkle arbeitsplatte zu dem weiß - sieht sehr edel aus!

    lg nora

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liane,

    tolle Idee in Sachen 'Durchreiche'. Auch der Rest ist wirklich sehr sehr schön.

    Lieben Gruß von deiner Namensvetterin
    Liane

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine süße,

    ich betrachte so gerne Deine neuen Bildern aus der Küche. Es wird immer schöner und die Arbeit die Du geleistet hast, auch die Eskapaden die bei Entstehung passiert sind, gehören zum Glück der Vergangenheit an:-)))
    Jetzt, zählt nur das Ergebnis, der Deine Küche wunderschön erscheinen lässt!

    Allerliebste Grüße, Angie

    P.S Der Countdown läuft...nur noch 17 Tage und ich kann alles in Natur betrachten:-)))

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Liane,
    also Deine Mühe hat sich gelohnt, die Durchreiche sieht toll aus!
    Liebe Grüßle,
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Liane,
    tolle Bilder, Deine Arbeit hat sich wirklich gelohnt...bei uns wandern Möbel auch mal von Zimmer zu Zimmer...;-))
    GGLG Simone

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Du Liebe, ein Traum die Küche!!!Das mit den Raffrollos musst Du mir dann mal genauer zeigen/erklären..ich hätte auch gerne welche! Aber im WHZ....alles Liebe Anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Liana,

    die Durchreiche, soweit sie als solche überhaupt genutzt wird, gefällt mir. Allerdings würde sie mir ohne die Eisengitter noch besser gefallen ;)

    Dass hin und wieder mal etwas zu Bruch geht, kann passieren. Aber doch nicht gerade dann, wenn das Teil im Gebrauch ist ;) Kein Wunder, dass du genervt warst... ich hätte auch geflucht, wie ein "sagichjetztbessernicht" *bg*

    Liebe Grüße

    Tine

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  18. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen